Porträt


Auftragarbeit

 

 

T. Stroganova studierte in Moskau und lebt ab 1991 in Wuppertal. In ihrer Malerei, Zeichnungen, Aquarellen und Fotos erzählt sie in verspielter Art Geschichten des buntes Leben. Mehrere Jahre kunstpädagogische Erfahrung auch in verschiedene Projekte.




Eigene Werke

www.tatiana-stroganova.de

Leben

1972 bis 76 Besuch der Fachschule für Architektur, Moskau, anschließend bis 1982 Studium an der Moskauer Hochschule für Bauwesen im Fach Architektur.

1976 bis 1985 tätig als Architektin in verschiedenen Architekturbüros in Moskau. Seit 1985 als freie Künstlerin, Grafikerin, Architektin in Moskau.

1991 Übersiedlung nach Deutschland, wohnhaft in Wuppertal.

Seit 1995 Mitglied des bbk bergischland, seit 2000 Kursleiterin mehrerer Malgruppen in Wuppertal. Seit 2004 Veranstaltungsfotografin bei IBZ Caritas, 2007 bis 2010 tätig als Kostümbildnerin in TIC-Theater, Wuppertal. 2010 Zeichenkursleiterin an der JVA Wuppertal.



Dr. H.Pogt über mich

"...Ihr künstlerisches Schaffen ist ebenso vielgestaltig wie die ganze Person, so dass sich die Künstlerin gelegentlich fragt, weshalb sie sich nicht auf ein Medium und einen Stil beschränken kann, sondern immer wieder Neues ausprobieren muss. Das breite Spektrum der Künstlerin bewegt sich zwischen der Vision einer kindlich harmonischen Welt von Apfelsinen und Mäuschen und dem ironischen Spiel mit einem Ausstellungs- und Aktionstitel „Kunstfluss Wupper“ und der von der Fotografin gesehenen und festgehaltenen, sehr ästhetisch festgehaltenen Verschmutzung des Flusses. …"